Mundraub – jetzt auch bei uns

Wir wollen zwar selbst “herrenloses Obst” nutzen, aber es gibt gerade bei uns im Vogelsberg natürlich weit mehr, als wir in unserem Stamm nutzen können. Da kommt diese Idee hier doch gerade recht: Mundraub.org

Zitat: Wir möchten, dass kein herrenloses Obst mehr am Baum verrottet und machen deshalb Mundraub salonfähig.

Wir wissen, dass jedes Jahr herrliche Früchte an zigtausenden von herrenlosen oder vergessenen Obstbäumen an Landstraßen, in verlassenen Gärten oder auf Grundstücken von Menschen mit wenig Zeit verderben. Oft handelt es sich dabei um sehr kostbare alte Sorten. Und das in unserer nächsten Umgebung.
Wir hoffen, dass ihr die Schätze vor eurer Haustür wieder entdeckt und dass ihr für Bioäpfel und Ökokirschen aus Übersee, zumindest zwischen Juli und November, bald nur noch ein weises Schmunzeln übrig habt…

Also mitmachen und Fundorte eintragen…

Ein Kommentar

  1. Hallo und Gut Pfad,
    wir freuen uns sehr darüber, dass ihr Mundräuber werdet! Vielleicht seid ihr auf der Bündischen Akademie? Dann würden wir uns mal kennenlernen,

    viele Grüße,

    Mirco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.