Friedenslichter leuchten im Vogelsberg

Das Friedenslicht aus Bethlehem haben am Sonntag die Evangelischen Pfadfinder Vogelsberg in die Region gebracht. Bis Weihnachten soll es an möglichst viele Menschen weitergegeben werden.
Alljährlich entzünden Pfadfinder in der Geburtskirche Bethlehem eine Kerze und bringen das Licht per Flugzeug, Bahn und Bus nach Wien. Von dort wurde es am Samstag in einem feierlichen Gottesdienst in über 20 Länder ausgesandt. Deutsche Pfadfinder brachten das Friedenslicht am 3. Advent in den Dom zu Fulda, wo es 15 Vogelsberger der Sippen Panther und Streifentiger abholten. “Wenn in den Kirchen und Häusern an Weinachten das Friedenslicht aus Bethlehem leuchtet, dann ist diese Flamme ein Versprechen, den Frieden zu leben und die Botschaft von Jesus Christus weiterzugeben”, hieß die zentrale Botschaft in Fulda. Bereits auf der Zugfahrt wurde das Friedenslicht an jedem Haltebahnhof auf der Strecke an Wartende vom VCP weitergegeben.

Holten das Friedenslicht in Fulda ab: Vertreter der Evangelischen Pfadfinder Vogelsberg
Holten das Friedenslicht in Fulda ab: Vertreter der Evangelischen Pfadfinder Vogelsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.