Stockbrot aus Mamas Backofen

“Ich habe Stockbrot im Backofen hinbekommen”, schwärmt die Mutter. “Weil die Kinder es sich gewünscht haben und keine Feuer da war…” Nett. Eigentlich nicht der Rede wert. Und doch zeigt diese kleine Episode mütterlicher Fürsorge, warum es Pfadfinder heute so schwer haben, Jugendliche zu begeistern: man hat ja alles, wenn man zuhause ist, Rundumversorgung ebenso… Stockbrot aus Mamas Backofen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Aktionen

Wilde Ecken – mehr Natur am Haus

Kaum lassen die ersten Sonnenstrahlen den Frühling erahnen und das matte Grün des Grases etwas kräftiger werden, dröhnen allüberall als Zeichen der Zivilisation die Rasenmäher. Millionen Jahre altes Erdöl wird verbrannt, um das Leben der Natur zurechtzustutzen. Die dröhnenden Rasenmäher sind für uns mahnendes Symbol eines spießigen Bemühens um formale Ordnung in einer wild-chaotischen Welt… Wilde Ecken – mehr Natur am Haus weiterlesen

Tempo 30 für Amphibien

Damit weniger Lurche gerade während der Laichzeit vom Auto- und LKW-Verkehr getötet werden, fordern wir Pfadfinder gemeinsam mit dem “Netzwerk Amphibienschutz Vogelsberg” und vielen weiteren Natur- und Tierfreunden ein Tempolimit von 30 km/h auf den Straßen, die Lebensräume der Frösche, Kröten, Unken und Salamander besonders gravierend zerschneiden. Damit sich Autofahrer nicht schikaniert fühlen, schlagen wir… Tempo 30 für Amphibien weiterlesen

Start in die Amphibiensaison

Nachdem unsere Gruppe Öffentlichkeitsarbeit schon die letzten Wochen Vorbereitungen für die Aufklärung zur Amphibienwanderungen trifft (es soll ein neuer Handzettel erscheinen), ging es am Wochenende nun auch praktisch los: an verschiedenen Stellen haben wir uns am Setzen von Fangzäunen beteiligt. Bei diesen nur für die Tage oder Wochen der Hauptwanderung aufstellten Barrieren werden die Tiere… Start in die Amphibiensaison weiterlesen

Amphibienschutz

* Das Wichtigste ist auch 2017: Unser Appell an die Autofahrer, nicht schneller als 30 km zu fahren, wo Schilder auf Krötenwanderungen hinweisen bzw. wo lebende oder überfahrene Tiere zu sehen sind. Das haben wir ausführlich, anschaulich und von vielen gelobt hier erklärt. * List der Straßen, die im Vogelsberg durch Amphibienwandergebiete gehen (Mitteilung von… Amphibienschutz weiterlesen

Praxiswochenende: Umweltbildung & Naturschutz in der Pfadfinderarbeit

Seminar im Vogelsberg 17.-19. Juni 2016 Pfadfinder gelten per se als „Naturkundler“ – immer draußen, survival just for fun, kennen natürlich jeden Vogel, Baum, Pilz, Floh, hören Fledermäuse mit dem bloßen Ohr und können die Wassergüte eines Baches mit dem dem großen Zeh bestimmen. (Zugegeben, ein paar wenige Pfadfinder sind nicht ganz so fit und… Praxiswochenende: Umweltbildung & Naturschutz in der Pfadfinderarbeit weiterlesen

Karte & Kompass

Zum Nachlesen für die Suppensippe die wichtigstens Stichworte von heute: das sogenannten “rückwärts einschneiden” (Standortbestimmung über zwei markante Geländepunkte) Video dazu von Kai Sackmann. Wenn ihr euch mal selbst einen Kompass kaufen wollte, am besten eine Kombination: durchsichtig (für die Kartenarbeit) und mit Kimme & Korn o.ä. Hilfsmittel für die Peilung.

Echte Schokofrage

… oder besser: Aufgabe. Das folgende – lange – Video zeigt lauter Knoten, die ihr kennen solltet. Bis auf den Diamantknoten! Wer bekommt den in der nächsten Gruppenstunde hin? Wir sind sehr gespannt!